Dimitri Ashkenazy, Klarinette
Katharina Weißenbacher, Violoncello
Katia Braunschweiler, Klavier

Das Trio Fellini wurde im Dezember 2013 gegründet und trägt den Namen des italienischen Filmemachers Federico Fellini, für dessen Filme der Komponist Nino Rota die Filmmusik schrieb. Die Liebe zu den Filmen und insbesondere zu der Musik von Nino Rota, der auch ein Trio für die Besetzung Klarinette, Violoncello und Klavier komponiert hatte, war der Grund für die Namensfindung des Trio Fellini.

Die Affinität zum Jazz führte die die drei klassischen Musiker zusammen. Im Jahre 2012 lernten sich die Cellistin Katharina Weissenbacher und der Klarinettist Dimitri Ashkenazy als Solisten mit der Thomas Biasotto Big Band kennen. Schon damals befand sich Musik von Friedrich Gulda und Artie Shaw auf dem Pult und auch heute teilen die beiden ihr Interesse für den Jazz mit der Pianistin Katia Braunschweiler. So lag der Gedanke, Stücke mit Jazzelementen in ihr Repertoire aufzunehmen, nicht fern.

Das Trio Fellini zeigt sich auch im Bereich der neuen Musik versiert und legt besonderen Wert auf die vermehrte Aufführung zeitgenössischer Musik aus der der Schweiz und Liechtenstein. Die drei Musiker arbeiten mit Komponisten wie Jürg Hanselmann und Daniel Schnyder zusammen.

Programme:

Aufnahme:
Nino Rota (1911-1979)
Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier
Allegro
Trio Fellini, Juni 2014
Konzertsaal des Konservatoriums Winterthur

Zurück